Aktuelles & Änderungen

Stephan Mehlhorn - Regent Berlin ist Concierge des Jahres 2017

Anfangs war es nur ein Job für Stephan Mehlhorn. Um die Zeit bis zum Beginn des Studiums zu überbrücken, arbeitete er drei Monate als Wagenmeister im Hotel Park Hyatt Hamburg. Aber dann fand er so viel Gefallen an der Arbeit im Hotel, dass sein Berufswunsch schnell feststand: Concierge in einem 5-Sterne-Hotel. Das Studium ließ er sausen und startete stattdessen als Front Office Agent an der Rezeption des Park Hyatt. Bereits nach zwei Jahren hatte er mit der Beförderung zum Concierge sein Ziel erreicht.

Der persönliche Umgang mit den Gästen und die manchmal täglich neuen Herausforderungen machen ihm auch heute noch so viel Spaß, dass er seinen Beruf nicht missen möchte. Seit 2004 ist er Mitglied der Goldenen Schlüssel, Les Clefs d´Or. Damit konnte er ein großes Netzwerk aufbauen, das ihm bei den Wünschen der Gäste durchaus hilfreich ist. Zum Beispiel während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 lernten brasilianische Gäste seinen Service so sehr schätzten, dass sie ihn zwei Jahre später noch einmal in Anspruch nahmen und ihn baten, Karten für die Olympischen Spiele 2008 in Peking zu besorgen. Sie wollten diesbezüglich auf Nummer Sicher gehen. Den Wunsch konnte er ihnen erfüllen! Für die Gäste des Regent Berlin hat Stephan Mehlhorn übrigens ein besonderes Angebot: Sight-Jogging mit dem Concierge. Auf Wunsch geht er mit den Gästen joggen und zeigt ihnen die schönsten Laufstrecken der Stadt.

Wer mit so viel Lebensfreude, Kompetenz und Souveränität seinen Beruf ausführt und dabei mit großer Leidenschaft sogar das Unmögliche möglich macht, den ehrt die Redaktion Schlummer Atlas sehr gerne mit der Auszeichnung „Concierge des Jahres“!

Jubilare des Jahres 2016 - Herzlichen Glückwunsch

50 Jahre

Horst Costabel

 

45 Jahre

Hans D. Schefold            

Hans Kneis        

 

40 Jahre

Willi Ruof, Raffaele Baccarini, Lino Chierchi, Johann Weber,

Franco Busetti

 

35 Jahre

Sergio Redolfi  

Primo Milani

 

30 Jahre

Thomas Ebner 

Amadeo Musto d'Amore           

Ralph Höhns

 

25 Jahre

José-Luis Lopez Rodriguez, Horia Bobocel, Kay Mischke,

Gerhard Buskies, Lutz Schneider, Gisela Haufe, Steffen Wolf,

Ralf J. Hoffmann, Dietmar Leibnitz             

 

20 Jahre

Bernd Röhner  

Wolfgang Eschka

 

15 Jahre

Michael Kudoll, Dario Cortellessa, Michael Jahn, Andrea Giusepponi,

Oliver Knapp, Lars Seesemann, Jürgen Blisse

 

10 Jahre

Sam Ndiaye, Troy Levy, Uwe Aselmann, Cem Wieldt, Nico Kliempt, André Kleinschmidt, Christian Klueß, Dordije Duranovic,

Sebastian Schönfisch, Marc Schiffer, Dejan Urosev, Wolfhard Jüchtzer, Kathrin Beulshausen,

Jan Weidenhammer, Manfred Fermitsch, Toni Fehrman, Holger Bonatz

"Leinen los" Ein Workshop für Aida Cruises in Rostock

Pierre Ruhstein zu Besuch beim Präsidenten Thomas Munko im The Ritz-Carlton, Berlin

Anfang Oktober ist es soweit die neue Aida prima wird von Tokio aus zu ihrer Jungfernfahrt nach Dubai aufbrechen. Ausgestattet mit den neuesten technischen Errungenschaften wie zum Beispiel einem noch nie vorher dagewesenen Restaurantkonzept, einem Beachclub und der Aussichtsplattform „Skywalk“ sowie der MALS Technologie ist das Schiff das umweltfreundlichste der Welt.
Um den Gästen nicht nur ein fantastisches Produkt sondern auch herausragenden Service bieten zu können wird erstmalig ein Concierge die Suitengäste auf dem Schiff betreuen.
Im Rahmen des Aida Crew Trainings in Rostock hatte ich die spannende Aufgabe dem Rezeptionsteam sowie dem Concierge des Schiffes unseren fantastischen Beruf ein wenig näher zu bringen und im Rahmen eines Workshops Methoden aufzuzeigen wie man Gäste täglich aufs neue begeistert.
In Absprache mit Frau Yannick Fiedler welche landseitig die Guest & Administration Services betreut erarbeiteten wir den Schulungsbedarf und konnten so gezielt den Workshop vorbereiten.
Nach einer informativen Einführung ging es auf direktem Weg tief in die Materie und es zeigte sich das breite Wissen und Interesse der Teilnehmer.  Allen voran stand der individuelle Service und das kreieren bleibender, positiver Erinnerungen und magischer Momente für die Passagiere aber auch die Sicherheit durch positive Rhetorik.
 Die kreativen Ideen flogen nur so durch den Tagungsraum und nach einigen Erfahrungsberichten der Crew  überdachte ich meine Urlaubsplanung für dieses Jahr, bei soviel Kreativität gepaart mit fachlicher Kompetenz bekam ich richtig Lust selbst Passagier zu sein.
Sowohl auf dem Schiff als auch an Land dreht sich alles um das eine: den zufriedenen, glücklichen und wiederkehrenden Gast und so war es keine große Herausforderung gemeinsam mit der Crew Schritte zu erarbeiten welche zu diesem Ziel führen.
Es war ein sehr interessanter und spannender Tag mit vielen interessanten Gesprächen und ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen, vielleicht ja an Bord eines der Aida Schiffe.
( PS: lieber Sascha Domm: an dieser Stelle ein großes Dankeschön für die tolle Präsentation welche mich sicher durch den Workshop navigiert und unser tägliches Schaffen perfekt visualisiert hat )

 

Euer Florian Weidenbach

Vizepräsident

 

In Ergänzung zum Workshop unseres Vize-Präsidenten Florian Weidenbach 
mit der Aida Crew in Rostock, war Pierre Ruhstein, der als erster Concierge auf 
dem neuen Aida Schiff die Suiten Gästen betreuen wird, bei unserem Präsidenten 
Thomas Munko in Berlin zu einem "Shadow Day" eingeladen. Dort hatte er die 
Möglichkeit ihm für einen Tag bei seiner Arbeit in der Loge über die Schulter zu 
schauen und nützliche Tipps und Umgangsweisen bei der Gästebetreuung zu 
erfahren. 
Wir wünschen Herrn Ruhstein und der gesamten Aida Crew viel Erfolg und Spaß 
mit Ihren Passagieren auf den Meeren dieser Welt!