Neue Mitglieder

Sektion Berlin-Brandenburg / Philippe Marseille - Waldorf Astoria Berlin

Mein Name ist Philippe Marseille, ich bin am 26.08.1992 in Berlin geboren und 25 Jahre alt.


Mein Werdegang begann als Auszubildender im Waldorf Astoria Berlin. Bereits in meiner Jugend und Kindheit faszinierte mich das Segment der Luxushotelerie. Durch eigene Erfahrungen bei Reisen oder Berichten über diese, wuchs mein Interesse an der Hotellerie und diesem interkulturellen Berufszweig und ich nahm mir zum Ziel in diesem Beruf Fuß zu fassen. Nach der abgeschlossenen Ausbildung erhielt ich zunächst die Möglichkeit Erfahrungen im Bereich Personal Concierge/Guest Relations zu sammeln und konnte im Anschluss daran zum Concierge wechseln.
Ich freue mich nun Mitglied der Goldenen Schlüssel zu sein und erhoffe mir für die Zukunft eine gute Kooperation mit weiteren Mitgliedern, um nationalen und internationalen Reisenden auf der ganzen Welt behilflich zu sein und ihren Aufenthalt in den Hotels und Städten zu etwas Besonderem zu machen.


Sektion Bayern / Kubilay Karaca - Hotel Schloss Elmau

Kubilay Karaca, geboren am 31.08.1994 in Bern, Schweiz als Sohn türkischer Eltern. 

Mit 14 zog ich aus der Schweiz nach Antalya, Türkei, um an einer Fachschule Hotellerie und Tourismus zu studieren. Daraufhin verbrachte ich sechs Monate in Großbritannien, um meine Englischkenntnisse zu verbessern und im Anschluss begann ich mein Bachelorstudium in International Hotel & Design Management in der Schweiz.

Im Rahmen meines Studiums absolvierte ich ein Praktikum als Guest Relations Agent / Concierge im Robinson Club Nobilis in der Türkei, bevor ich zum Assistant Guest Relations Manager befördert wurde. Ende 2015 wurde mir die Möglichkeit geboten, als Concierge nach Schloss Elmau, Deutschland zu kommen und nach einem Jahr dort wurde ich zum Head Concierge befördert. Als ich nach Bayern kam, hat sich mein Traum, Mitglied der Goldenen Schlüssel zu werden, intensiviert. Ich bin Siegbert Heuser sehr dankbar, dass er mich 2016 mit Domenico Zoccali bekannt gemacht hat. Mein besonderer Dank gilt Domenico, Markus Raml und Jochen Ehmann für ihre bisherige Unterstützung.

Als Mitglied der Goldenen Schlüssel hoffe ich, mit Hilfe des Netzwerks den Service an meinen Gästen deutlich verbessern zu können, besonders hilfreich bei der Arbeit an einem so abgelegenen Ort wie Schloss Elmau. Zu wissen, dass ich auf die Unterstützung tausender Concierges auf der ganzen Welt zählen kann, ist sehr aufregend und ich freue mich darauf, neue persönliche Kontakte zu knüpfen, Wissen und Erfahrungen zu teilen um anderen zu helfen.

Sektion Berlin-Brandenburg / Maik Schlosser - Hotel Adlon Kempinski

Maik Schlosser, geboren am 20.01.1989 in Dresden.

Nach einem Studium der Wirtschaftsinformatik, in meiner Heimatstadt direkt an der Elbe, zog es mich wieder mehr zur Praxis, hinein in die Hotellerie.

Da ich trotz der großen Heimatverbundenheit auch mal eine andere Seite von Deutschland entdecken wollte, verlegte ich 2013, nach meinem erfolgreichen Abschluss als Assistent für Hotelmanagement, meinen Wohnort nach Berlin.

Dort konnte ich im Hotel Adlon Kempinski Berlin von Grund auf die Conciergerie erlernen und sie als Berufung für mich entdecken.

So sammelte ich erste Erfahrungen als Page, trug verschiedenste Gepäckstücke als Bellboy auf die Zimmer und parkte so manch sportlichen Wagen als Doorman in der Garage. 

Das alles war die perfekte Vorbereitung für meinen Traum als Concierge und jetzt als Mitglied der Goldenen Schlüssel arbeiten zu dürfen.

Nun möchte ich als Teil der Goldenen Schlüssel mein Netzwerk erweitern und so viele spannende Erfahrungen sammeln. Darüber hinaus ist es mir besonders wichtig, die Werte und Traditionen der Vereinigung zu wahren und zu leben.

Ich freue mich auf meine Zukunft in der Gemeinschaft und darauf, viele Mitglieder aus der ganzen Welt kennenlernen und bei Fragen und Wünschen unterstützen zu dürfen.

Vor allem bedanke ich mich bei allen die mich auf meinem Weg begleitet haben und auch weiterhin begleiten werden.

Sektion Nordrhein-Westfalen / Henrik Lantzsch - Hyatt Regency Duesseldorf

Liebe Kollegen,
Einige von euch habe ich bereits persönlich kennen lernen dürfen, die anderen Kollegen von euch darf ich hoffentlich bald in München kennen lernen. Bis dahin ein paar Daten zu meiner bisherigen Laufbahn in der Hotellerie.
Henrik Lantzsch, geboren 31.12.1994 in Schwerte
Vor 18 Jahren bin ich aus dem ,tristen’ Ruhrpott mit meiner Familie in die schöne Rheinmetropole Düsseldorf gezogen und bin seitdem mehr oder weniger verwachsen mit der ,schönsten Stadt am Rhein’.
Ich begann im InterContinental Hotel Düsseldorf als junger Bursche mein Praktikum als Page und ich fing an die Loge/Lobby kennen und lieben zu lernen. Schnell stand für mich fest… hier musst du wieder hin!
Daraufhin begann ich im gleichen Hotel meine Lehre als Hotelfachmann, diese zeigte mir nach jedem Abteilungswechsel auf, dass ich zurück in mein ,Wohnzimmer’ möchte (Die Loge).
Nach Abschluss meiner Lehre zog es mich ins Hyatt Regency Düsseldorf, wo ich als Doorman/Bellboy zurück in die Loge ging. Dort habe ich 1 Jahr gearbeitet bevor mir das Hyatt die wertvolle  Möglichkeit gab als Concierge zu arbeiten. Nach nun 2 Jahren als Concierge darf ich mich stolz als Mitglied der Les Clefs d’Or Deutschland e.V zählen. Mein großer Dank geht an Patrick Kolacki und Hae- Nam Song welche mich herrvoragend unterstütz haben meine ersten Wege in der Conciergerie zu machen. Vielen Dank !

Ziele mit den Goldenen Schlüsseln:
Ich freue mich auf viele neue Kollegen, National sowie auch International um gemeinsam mit euch einen exellenten Service für jeden unserer Gäste darstellen zu können. Die Interessen der Vereinigung weiter aus zu bauen und dieses exzellente Netzwerk aus Mitgliedern und Freunden tatkräftig zu unterstützen.
Es ist mir eine große Ehre mich zu den Mitgliedern der Goldenen Schlüssel Deutschland zählen zu dürfen.  

Sektion Nordrhein-Westfalen / Patrick Kolacki - Hyatt Regency Duesseldorf

Liebe Kollegen,

viele von Euch durfte ich schon persönlich kennenlernen, mit allen anderen habe ich hoffentlich in naher Zukunft das Vergnügen! Bis es soweit ist, vorab ein paar Eckdaten zu

mir und meinem bisherigen Schaffen: Patrick Kolacki, geboren 04. Februar 1988, auf- und gewissermassen auch ver-wachsen in und mit der schönsten Stadt am Rhein. In Düsseldorf habe ich über Umwege durch das klassische Sternerestaurant und den F&B-Bereich, die ich nicht missen möchte, meinen Weg an den Conciergedesk des Hyatt Regency Düsseldorf und "noch näher" an den Gast gefunden. 

Wer mich kennt, weiss, dass ich keine halben Sachen mache, immer auf Achse bin für das Hotel, den Gast und mein eigenes Wohlbefinden, welches ganz maßgeblich mit der Zufriedenheit der Menschen in meinem Umfeld zusammenhängt. Dieses möchte ich in Zukunft gemeinsam mit den Clefs d'Or bereichern, in deren Mitte ich mich von Anfang an wohl und willkommen gefühlt habe!

An dieser Stelle ein besonderer Dank an Sandra Bösemüller und Malte Masut, die mir den Weg bereitet haben und massgeblich daran beteiligt sind, dass ich diesen Text hier verfassen und mich von nun an zu Euren stolzen Mitgliedern zählen darf!

Sektion Bayern / Christian Roßbach - Hotel Bayerischer Hof

Christian Roßbach, geboren am 24.02.1991 in Bad Hersfeld.

Die Liebe zur Hotellerie kam durch einen Aushilfsjob in einem kleinen Hotel in Bad Hersfeld.

Nach der Ausbildung im Hotel Esperanto Fulda, zog es mich in die nördlichste Stadt Italiens, nach München. 

Im Hotel Bayerischer Hof arbeitete ich anfangs als Nachtportier und wurde dann als Schichtführer am Front Office eingesetzt. 

Mit höchstem Respekt, bewundere ich seit Anfang an, die leidenschaftliche Arbeit der Conciergerie sowie die Verbindungen der Goldenen Schlüssel.

Um weitere Erfahrungen zu sammeln, 

arbeitete ich als Ass. Front Office Manager 

im Hotel Nassauer Hof Wiesbaden. 

Nach einer erfahrungsreichen Zeit wieder in München angekommenen, bot sich mir die wertvolle Möglichkeit, Teil der Loge des Hotel Bayerischer Hof zu werden, wodurch sich für mich ein langer Traum verwirklichte! 

Ziele mit den Goldenen Schlüsseln:

,,Mich daran beteiligen, dieses exzellente Netzwerk weiter auszubauen und hierdurch einen erstklassigen sowie außergewöhnlichen Service für unsere Gäste anbieten zu können. Durch Austausch und Begegnungen aller Art, unsere Destination München noch exklusiver vermitteln zu können. Es ist für mich eine Ehre, in dieser Interessengemeinschaft aus Kollegen und Freunden, Mitglied sein zu dürfen. 

Herzlichen Dank an meine Loge und an die Sektion Bayern, für die tolle Möglichkeit und Unterstützung!"

Sektion Sachsen-Thueringen / Katja Gattung - Hotel Elephant, Weimar

Katja Gattung

17. April 1975 in Weimar

Nach meiner Ausbildung zum Zahntechniker arbeitete ich bis zum Jahr 2006 in diesen Beruf.

Doch durch meine vielen Reisen, besonders nach Asien lernte ich den besonderen Beruf des

Concierge,aus der Sicht des Gastes kennen und begeisterte mich hierfür. Die Gasterlebnisse, die ich

dort erfahren hatte, wollte ich auch gerne weitergeben, also begann ich als Quereinsteiger in der

Hotellerie zunächst als Page im Hotel Elephant. Nach einiger Zeit bekam ich die Beförderung zum

Front Office Agent und feue mich nun auf die Aufgaben als Concierge.

Ziele zu den Goldenen Schlüsseln:

„Die Leidenschaft, die ich für „meine“ Stadt hege mit meinen Kollegen und Gästen teilen zu

können, um dadurch unvergessliche und einmalige Erlebnisse zu schaffen.

Durch die Vereinigung neue Möglichkeiten zu bekommen, um im Austausch mit den Kollegen für

den Gast den perfekten Aufenthalt gestalten zu können.“

Mein besonderer Dank geht an alle, die mich unterstützt haben und mir dies ermöglicht haben.

Sektion Berlin-Brandenburg / Julian Darenberg – Regent Berlin

Name: Darenberg

Vorname: Julian

Geburtsdatum: 13.08.1987

Bisherige Laufbahn:

09/2009 – Praktikum im Hotel Regent Berlin am Gendarmenmarkt

02/2010 - Beginn meiner Ausbildung im Hotel Regent Berlin zum Hotelfachmann

06/2012 - Ende der Ausbildung

07/2012 - Einstellung als Night Audit, später Night Manager

Seit 2014 - Concierge

Ziele mit den Goldenen Schlüsseln:

"Ich liebe es Berlin immer wieder neu zu entdecken und schätze den persönlichen Umgang mit unseren Gästen sehr. Von der Vereinigung „Die Goldenen Schlüssel" erhoffe ich mir, dass ich mein Netzwerk weiter ausbauen kann - über Berlin und Deutschland hinaus. Dazu wird auch der Weltkongress 2017 der Les Clefs d'Or in Berlin beitragen, auf dem ich sicher viele interessante Kollegen kennenlernen werde. Umgekehrt freue ich mich darauf, den Mitgliedern aus aller Welt viel über Berlin erzählen zu dürfen."