News & Aktuelles Sektion Sachsen-Thüringen

15. Januar 2019 - Jahresauftakt und Schlüsselübergabe

Was verbindet man mit dem Januar? Kaltes Winterwetter, den „Nachweihnachts-Blues“ oder doch eher bereits über den Haufen geworfene Vorsätze, die sich einige Wochen vorher noch gut angehört haben?
Jeder hat sicher seine eigenen Assoziationen mit dem Beginn eines neuen Jahres. Gerade in der Hotellerie kann dieser sehr weit auseinandertriften. Haben einige von uns alle Hände voll zu tun, weil beispielsweise direkt die ersten Leitmessen ins Haus stehen, haben andere wiederum die Gelegenheit ein wenig durchzuatmen. Und so ist es mittlerweile Tradition, dass die Sektion Sachsen-Thüringen im Anschluss eines betriebsamen Dezembers sein jährliches Kick Off zusammen mit seinen Freunden und Partnern im Januar zelebriert.
Der Jahresauftakt 2019 war jedoch ein besonderer, denn es wurde nicht nur das Jahr gemeinsam eingeläutet, sondern gleichzeitig auch die Aufnahme eines neuen Mitglieds in unsere Vereinigung gefeiert. So kam es, dass sich die Mitglieder der Sektion dieses Mal im Hotel Fürstenhof in Leipzig trafen, wo unsere Kollegin und Freundin Sarah Schötter im feierlichen Rahmen durch Sektionsleiter Steffen Wolf und Vizepräsident Christoph Hundehege ihre goldenen Schlüssel verliehen bekam.
Mit Sarah hat die Sektion wieder ein aktives Mitglied in Leipzig und gerne heißen wir Dich auch noch einmal an dieser Stelle herzlich Willkommen in der Sektion Sachsen-Thüringen und unserer einzigartigen Vereinigung!
Für den kulinarischen Höhepunkt des Abends ging es im Anschluss ins Restaurant „Beefers Premium Grill“. Leipzig’s erste Adresse für karnivorische Genüsse begrüßt seine Gäste zunächst in der Schalterhalle eines ehemaligen Bankgebäudes im eleganten, gleichzeitig jedoch entspannten Ambiente. Der zusätzliche Barbereich sorgt mit seinen Séparées zudem für eine gemütliche wie private Atmosphäre. Neben der Qualität der angebotenen Produkte besticht das „Beefers Premium Grill“ insbesondere auch durch seinen kompetenten und zuvorkommenden Service.
Fazit: ein rundum gelungener Jahresauftakt, der ohne unsere Freunde und Partner nicht das Gleiche gewesen wäre. An dieser Stelle daher auch noch einmal der Dank der Sektion Sachsen-Thüringen an ebenjene, insbesondere die Stadtrundfahrt Dresden und Limousinenservice Udo Tränkner, die diesen gemeinsamen Abend ermöglicht haben.

 

 

20. November 2018 - Circus Sarrasani

„Manage frei“ hieß am 20.11. in Dresden zu „Circus Sarrasani. The greatest show on earth“. Wer jetzt jedoch vermutet, dass es sich um Zirkus im klassischen Sinne handelte, der trügt. Vielmehr lud das Staatsschauspiel Dresden die Mitglieder der Goldenen Schlüssel Sachsen-Thüringen zu dieser Veranstaltung über die Geschichte des wohl bekanntesten sächsischen Zirkus ein.
Unter der Regie von und mit Rainald Grebe wurde der eine oder andere skurrile, schrille, komische, aber auch wehmütige Rückblick auf die bald 120 Jahre andauernde Historie des 1902 von Hans Stosch-Sarrasani gegründeten Zirkus geworfen. Gerade für jüngere Besucher war es wahrscheinlich neu, dass bis zu seiner Zerstörung 1945 der größte stationäre Zirkus Europas, „das Circus-Theater 5000“, in der sächsischen Landeshauptstadt beheimatet war. Die Zuschauer bekamen nicht nur einen Einblick in die Imposanz, welche die Zirkuskompanie in seiner Blütezeit innehatte (ca. 800 Mitarbeiter und fast 400 Tiere um 1930). Vielmehr erhielten sie auch einen Eindruck, wie verwurzelt Sarrasani mit der Stadt Dresden ist und das nicht erst seit seiner Rückkehr im Jahr 2004 mit diversen Event-, Varieté- und Dinnershows. Nach knapp drei Stunden war es dann für alle auf der Bühne vorbei: die Indianer des Lakota-Sioux Stammes, Wunderesel Rigolo, Zwergclown Francois und die „wilden, exotischen Bestien“. Zum letzten Mal an diesem gelungenen Abend hieß es: „Der Vorhang fällt“ – das aber unter tosendem Beifall.

Keine Nachrichten verfügbar.